„Tanzende Seehunde“ suchen neue Mittänzer/innen

Der Norder Square Dance Club – DANCING SEALS“ sucht neue Mittänzer-/innen. Die „tanzenden Seehunde“ (angelehnt an die Seehundaufzuchtstation) wurden im Mai 2000 Mitglied bei der „Nörder Danzkoppel“ und tanzen dort seit 17 Jahren SQUARE DANCE. Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19.30 in der Kastanienallee im Vereinsheim.

Von Square Dance haben viele noch nie etwas gehört. – und wenn doch, oft nur den Namen. Manchmal sieht man einzelnen Gruppen auch bei Auftritten, z.B. bei Stadtfesten, auf einer Messe oder einer Gewerbeschau, aber über die vielen Vorteile dieses Sports weiß kaum jemand etwas.

Kurz gesagt: Square Dance ist eine Tanzform, bei der jeweils 4 Paare sich im Quadrat (=Square) aufstellen. Dann werden Ihnen vom Tanzleiter (=Caller) Figuren zugerufen, die man einmal gelernt hat. Das „Zurufen“ passiert zu speziell arrangierter Musik aus dem Country und Pop Bereich. Es gibt keine auswendig gelernten Tänzer, sondern der Caller mixt die Figuren zu ständig neuen Abläufen.

So bietet Square Dance eine einzigartige Kombination von physischen und mentalen Training. Während eines Übungsabends legt man leicht einige Kilometer zurück – ohne es zu bemerken. Gleichzeitig muss man sich konzentrieren und die angesagten – in der Musik „versteckten“ – Figuren erfassen und in Schritte umsetzen. Diese Kombination bieten nur wenige Sportarten. Da Musik und Kombination ständig wechseln kommt auch nach vielen Stunden Tanz keine Langeweile auf.

Bestimmte Bewegungen erfordern Koordination und Reaktion von Geist und Körper, außerdem Training der Nerven und einiger sonst unterentwickelter Muskelpartien. Dieses Training führt oft schon zu halbautomatischer Ausführung einer gehörten Figur, die ohne groß zu überlegen, vom Körper ausgeführt wird. Es wurde z.B. beobachtet, dass Square Dancer die Muskelkater beim Ski fahren bekommen, die Belastungen des Tanzens am Abend mühelos ertrugen, sich sogar dabei entspannten und die überbelasteten Muskelpartien lockerten.

Auch der Geist braucht Entspannung. Die täglichen beruflichen Anforderungen, der Stress und der Alltagsärger brauchen ein Ventil. Nur zu Hause sitzen bringt nichts. Hier hilft der Square Dance besonders. Man ist gezwungen, etwas anderes zu hören und sich darauf zu konzentrieren. Eine andere Umgebung und eine total andere Gesellschaft tun das übrige dazu. Wissenschaftler bestätigen, dass die Fähigkeit zu geistiger Entspannung auch zu einer höheren Lebenserwartung führt. Im Alter hält Square Dance fit, in jüngeren Jahren bietet „Square Dance für Fortgeschrittene“ jede Menge andere Herausforderungen. Jeder kann sich aussuchen, wie intensiv er/sie einsteigen möchte.

Weiterhin gibt es den Spruch „Square Dance is friendship set to music“ also Square Dance ist Freundschaft umgesetzt in Musik. Daher steht der soziale Aspekt sehr im Vordergrund. So kann man z.B. bei allen 300 Clubs in Deutschland jederzeit kostenlos mittanzen. Da die Figuren genormt sind, kann man sogar in vielen Ländern der Erde neue Freunde durch den Square Dance gewinnen.

Für wen eignet sich Square Dance denn besonders. Die Antwort der Square Dancer: Für JEDEN. Besonders interessant dürfte diese Sportart aber für folgende Gruppen sein:

  • Personen, die schon intensiver eine andere Sportart betrieben haben; nun jedoch als Twen oder 30-er/40-er aussortiert wurde und einen Ausgleichssport betreiben möchten.

  • Personen, die sich einfach nur Fit halten wollen, und die hohen Leistungsanfor-derungen anderer Sportarten nicht eingehen möchten. Square Dance kennt keine Wettkämpfe, sondern nur gemeinsames Tanzen.

  • Wer einfach nur ungezwungen andere Leute kennenlernen möchte. Wer dazu noch gerne reisen möchte hat das ideale Hobby gefunden.

  • Wer seine Vorsätze vom letzten Silvester nicht ganz vergessen möchte.

Um jeden Gelegenheit zu geben, Square Dance einmal auszuprobieren und sich von den Vorteilen selbst zu überzeugen, bieten die „Dancing Seals an, zu einem beliebigen Clubabend zu kommen und einfach einmal mitzumachen! Wir fangen jeweils um 19.30 an. Die Anfahrtbeschreibung findet Ihr auch auf diesen Seiten.

Wer vorher noch Fragen hat, kann sich gerne an Gerhard Nanninga (Tel.: 04923 912900 oder email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden.

 

 

FaLang translation system by Faboba